BN Suche

Bildungswerkprogramm

Allgemeines & alle Änderungen im Bildungswerkprogramm
Mehr >>


Ökologisch Essen

Einkaufsführer "Bio? Wo? Her Damit!"

Mehr zum Thema >>


Atomausstieg selber machen

Einfach zu Ökostrom wechseln

Mehr zum Thema >>

Neue Heuschreckenart auf der Panzerwiese entdeckt

Sensation bei Pressekonferenz mit BN und Umweltreferent Lorenz

Eigentlich sollte beim heutigen Pressetermin „nur“ die neue Broschüre „Heuschrecken in München“ von Joachim Lorenz, Referent für Gesundheit und Umwelt, sowie Dr. Rudolf Nützel, Geschäftsführer der Kreisgruppe München des Bund Naturschutz (BN), vorgestellt werden. Ungeplant hingegen war, dass sich der Termin zu einer kleinen Sensation entwickelte: Erstmals konnte die in München stark gefährdete Langflügelige Schwertschrecke (Conocephalus fuscus, Foto: Markus Bräu) auf der Panzerwiese nachgewiesen werden. Markus Bräu, Mitarbeiter im Referat für Gesundheit und Umwelt und Experte für Heuschrecken, ist dies zufällig bei einem Streifnetzfang gelungen. Bisher waren nur wenige Funde auf Feuchtwiesenresten im Raum Lochhausen und im Bereich der Lasallestraße bekannt.

Foto: Markus Bräu/ Langflügelige Schwertschrecke

„Wir sind überglücklich, die sehr seltene Langflügelige Schwertschrecke auch auf der Panzerwiese zu finden. Damit kommen in diesem Naturschutzgebiet 16 verschiedene Heuschreckenarten vor! Der heutige Fund unterstreicht deutlich wie wichtig es ist, die wertvollen Schutzgebiete und Biotope in München wirkungsvoll zu schützen. Hierfür sind dringend Schutzgebietsbetreuer erforderlich. Nur so kann der Reichtum erhalten werden“ erklärt Dr. Rudolf Nützel vom BN.


Ihr wird viel Ekel entgegengebracht - dabei ist die Heuschrecke ein faszinierendes Geschöpf! 37 Arten gibt es allein in München. Einer ihrer Lebensräume ist die Panzerwiese, die in den vergangenen Jahren aufwendig gepflegt wurde und sich zu einem artenreichen Biotop inmitten der Stadt entwickelt hat. Die Broschüre stellt die einzelnen Arten vor und gibt Auskunft über Aussehen, Vorkommen und Schutzbedürftigkeit der Tiere.


Zum Nachhören: Für das bn phonstudio ließ sich Dr. Rudolf Nützel, Geschäftsführer der BN Kreisgruppe München, zu dem neuen Heuschrecken-Flyer von Juliane Glovania interviewen. undefinedInterview