BN Suche

Bildungswerkprogramm

Allgemeines & alle Änderungen im Bildungswerkprogramm
Mehr >>


Ökologisch Essen

Einkaufsführer "Bio? Wo? Her Damit!"

Mehr zum Thema >>


Atomausstieg selber machen

Einfach zu Ökostrom wechseln

Mehr zum Thema >>


Nahverkehrskongress 2014

Der Nahverkehrskongress ist ein nicht-öffentlicher Expertendialog zu aktuellen Themen im Bereich städtischer Nahverkehr.Dabei werden auch die eng verwandten Themenfelder Siedlungs- und Stadtentwicklungsplanung berücksichtigt.


Podiumsdiskussion zum Abschluss des Nahverkehrskongresses 2014

Im Anschluss an den nicht-öffentlichen Expertendialog laden Sie die BUND Naturschutz Kreisgruppe München und der Arbeitskreis Attraktiver Nahverkehr im Münchner Forum ganz herzlich zur Podiumsdiskussion am Donnerstag 30.10.2014 um 19.00 in die TU München, Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 5. Stock (http://www.tum.de/die-tum/kontakt-und-anfahrt/#stamm) ein.

 

Eine Anmeldung zur Podiumsdiskussion ist nicht nötig.


Unter der Leitung von Helmut Steyrer, Vorsitzender des Programmauschusses des Münchner Forums diskutieren:
Dr. Michael Droß, TU München – Munich Center for Technology in Society (MCTS)
Gunnar Heipp, MVG – Leiter Strategische Planung
Dr. Werner Reh, BUND – Leiter Städtebau, Raumplanung, Verkehr
Andrew Switzer, Universität Amsterdam


M. Blume (MdL, CSU), H.P. Göttler (StMWIVT), R. Mergner (BN), Dr. W. Reh (BUND), Prof. G. Wulfhorst und I. Mittermaier (Stadtrat SPD)

Der Zuzug in die Metropolregion München hält unvermindert an. Nicht nur Wohnraum wird daher knapp. Sowohl in überfüllten Bussen und Bahnen als auch in den Stationen in der Innenstadt zeigt sich dies überdeutlich. Maßnahmen, wie ein zweiter Stollen als Überlaufventil am Bahnsteig des Marienplatzes, bringen nur kurzzeitig Linderung. Trotzdem wünschen sich Politik, Verwaltung und der Bund Naturschutz sowie der Arbeitskreis Attraktiver Nahverkehr des Münchner Forums, dass noch mehr Menschen den umweltfreundlichen Öffentlichen Nahverkehr nutzen. Mit noch mehr Nutzern aber steht das System am Rande des Kollapses. Dies zu verhindern, ist eine der wichtigsten Herausforderungen für den neu gewählten Stadtrat.
Aber nicht nur in München herrscht starker Zuzug. Auch andere Regionen müssen auf diese Entwicklung reagieren. Welche Lösungen sie entwickelt haben, welche Rolle die bauliche Entwicklung von Städten spielt und ob Konzepte anderer Städte in München anwendbar sind, soll die Diskussion zeigen.